AKTUELLES

 

 

ENGLISH


Biographie

Geboren 1956 in Munderkingen, lebt und arbeitet in Berlin

 

 

AUSBILDUNG

 
1979-1985
Studium an der Kunstakademie Stuttgart
1996
Projektwoche an der Merzakademie Stuttgart, Private Fachhochschule für Gestaltung

1997

Projektwoche an der Merzakademie Stuttgart, Private Fachhochschule für Gestaltung
 
Gastdozent an der Merzakademie Stuttgart, Private Fachhochschule für Gestaltung
1986-2000
Lebte und arbeitete in Köln

 

 

 

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

 

1985                                   Galerie Ralph Wernicke, Stuttgart (mit Frank Aumüller)

1987                                   Galerie Christoph Dürr, München

                                            Galerie Tanja Grunert, Köln

                                            Galerie Karsten Schubert, London

                                            Galerie Interim Art, London

1988                                   Jay Gorney Modern Art, New York (mit Thomas Grünfeld)

                                            Galerie Tanja Grunert, Köln

                                            Galerie Ralph Wernicke, Stuttgart

1989                                   Galerie Tanja Grunert, Köln

1990                                   Galerie Lia Rumma, Neapel

                                            Galerie Karsten Schubert, London (mit Thomas Grünfeld)

                                            Galerie Metropol, Wien

1991                            

 

 

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

         

1986                                 Stealing Diamonds, Venedig

          Galerie Tanja Grunert, Köln

          Galerie Ralph Wernicke, Stuttgart

          Der Hang zum Pathos, Stollwerk, Köln 1986/87

          Photo Cliché, Victoria Miro Galerie, London und Orchard Galerie, Londonderry

1987                                 Kunst mit Photographie, Galerie Ralph Wernicke, Stuttgart

          Denkpause, Galerie Karsten Schubert Ltd. und Interim Art, London

          Panic, Galerie t’Venster, Rotterdamse Kunststichting, Rotterdam

          Galerie de Lege Ruimte, Brügge

1988                                 19&&, Centre National d’Art Contempotain Grenoble

          Galerie Tanja Grunert, Köln

          Fotografen , Nevers, St.Etienne, Quimper, Genf

          Locher, von Luckwald, Walz, PPS-Galerie, F.C. Gundlach, Hamburg

          International Landscape, Steirischer Herbst, Forum Stadtpark Graz und Galerie Christoph Dürr, München

          W Orte, Galerie der Künstler, München

          Arbeiten mit Photographie aus Köln in der Sammlung F.C. Gundlach, Kölnischer Kunstverein

          Grünfeld, Locher, Walz, Galerie Fúcares, Madrid

          Karl Bornstein Galerie, Santa Monica, Los Angeles

1989                                Galerie Tanja Grunert, Köln

          Prospect, Kunstverein und Schirn Kunsthalle Frankfurt

          Melencolia, Galerie Grita Insam, Wien

          Das Medium der Fotografie ist berechtigt, Denkanstöße zu geben, Kunstverein Hamburg

          Art from Cologne, Tate Gallery, Liverpool

          In other Words, Museum am Ostwall, Dortmund

          Künstlerische Photographie der 70- und 80er Jahre, Galerie Schurr, Stuttgart

          Ludwig Wittgenstein. The Play of the Unsayable, Wiener Secession, Wien

          Color and/or Monochrome, The National Museum of Modern Art, Tokyo

          Color and/or Monochrome, The National Museum of Modern Art, Kyoto

1990                                 Ludwig Wittgenstein. The Play of the Unsayable, Palais de Beaux Art, Brüssel

          Common Market, Richard Kuhlenschmidt Gallery, Los Angeles

          alló bell, alló sinistre, Artistes de Colonia, Centre d’Art Santa Monica, Barcelona

          Orshi Drozdik, Thomas Hartlauer, János Sugár, Thomas Locher, Knoll Galerie, Budapest

          Aperto, Biennale Venedig

          Seinsentzug, Die Dinge, Die Zeichen, Die Waren. XI. Symposium über Fotografie, Forum Stadtpark, Graz

1991                                The Message as Medium, museum in progress, Wien; eine Ausstellung im

          Wirtschaftsmagazin ‘Cash Flow’ und in der Tageszeitung ‘Der Standard’ (1990 bis 1991)

          10 Jahre Kunstfonds, Kunstverein Bonn

          Bildlicht, Malerei zwischen Material und Immaterialität, Museum des 20.Jhds., Wien

          Anni Novanta 90, Bologna Museum, Cattolica

          36e Salon de Montrouge, Montrouge

          INSCAPES, Stichting / Foundation De Appel, Amsterdam

          Gullivers Reisen, Galerie Sophia Ungers, Köln

          Vis à Vis, Anciens Etablissements Sacré, Lüttich

1992                                 5th Anniversary Show, Karsten Schubert Ltd., London

          Die Beredsamkeit des Leibes, Albertina Wien

          Knowledge: Aspects of Conceptual Art, University Art Museum Santa Barbara

          Avantgarde und Kampagne, Städtische Kunsthalle Düsseldorf

          Génériques, le visuel et l’écrit, Hôtel des Arts, Paris

          Humpty Dumpty’s Kaleidoscope: A new generation of german artists, Museum of Contemporary Art, Sidney

          Qui, Quoi, Où? Un regard sur l’art en Allemagne en 1992, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris

          Das offene Bild – Aspekte der Moderne in Europa nach 1945, Westfälisches Landesmuseum Münster

1993                                 Real, Nordic Arts Center, Helsinki, Stadtgalerie, Jakob Henle Haus, Lünen

          Kunst um Kunst, Kunsthalle Bielefeld

          PROJECT UNITE, Unité D’Habitation Le Corbusier, Firminy

          Der 8. Tag, Ars Electronica ‘93, Linz

          Fußball, Galerie Artlantis, Stuttgart

          Deutsche Kunst mit Photographie, Architekturmuseum Frankfurt und Rheinisches Landesmuseum, Bonn

          Karl Schmidt-Rottluff Stipendium, Städtische Kunsthalle Düsseldorf

          Die Sprache der Kunst, Kunsthalle Wien und Frankfurter Kunstverein

          Kontextual, Neue Galerie Graz

          Les Choses et les Mots, Galerie Thaddaeus Ropac, Paris

          Das offene Bild, Westfälisches Landesmuseum Münster

1994                                 Translucent Writings, Neuberger Museum of Art, New York

          Le costanti nell’arte, Lia Rumma, Neapel

          Cross and Square Grids, The Museum of Modern Art, Saitama, Japan

          Jetztzeit, Kunsthalle Wien und Stichting de Appel, Amsterdam

          The Art and Media Exhibition 1994, Magic Media, Hürth

          CENSORSHIP, Zensur in Kunst und Kultur heute, Shedhalle, Zürich

          temporary translation(s), Sammlung Schürmann, Kunst der Gegenwart und Fotografie, Deichtorhallen Hamburg

1995                                 Der Herzog auf dem Kirschkern und die Prinzessin auf der Erbse, Schloßmuseum Gotha

          temporary translation(s) Sammlung Schürmann, Kunsthalle Hypo-Bank, München

          Le duc sur le noyau de cerise et la princesse sur le petit pois, Chàteau de Villeneueve-Lembron, France

          ON BEAUTY, Regina Galerie, Moskau

          The Carnegie International 1995, The Carnegie Museum of Art, Pittsburgh

1996                                 Provins Legende I, Museet for Samtidskunst, Roskilde

          PROJEKTE, Kunst in der Neuen Messe Leipzig

          PRIVATE VIEW, Bowes Museum, Barnard Castle

          ARE YOU TALKING TO ME, Gallery Specta Kopenhagen

          KUNSTLICHT, Photographie im 20.Jhd., Sammlung des Kunsthauses Zürich

          small truths, Repetition and the Obsessional in Contemporary Art, John Hansard Gallery, The University Southampton

          Travaux Publics / public works, Peninsula und van Abbemuseum, Eindhoven

          Köln zur Zeit / Zwölf Positionen, Stadtgalerie im Sophienhof Kiel

1997                                 Magie der Zahl in der Kunst des 20. Jhds., Staatsgalerie Stuttgart

          Glossy, Galerie Michael Janssen, Köln

          Künstler der Galerie, Galerie K. Gasser und T. Grunert, Köln

          Standort Deutschland, Städtisches Museum Schloss Morsbroich, Leverkusen

           Indoors, Galeriea Estrany & de la Mota, Barcelona

          Deutschlandbilder, Kunst aus einem geteilten Land, Martin-Gropius-Bau, Berlin

          KUNST...ARBEIT, Sammlung Süd West LB, Stuttgart

          musterwohnen, Berlin Behrensstrasse

1998                                 review, Georg Kargl, Wien

          mengenbüro, Neuer Aachener Kunstverein

          kunst ohne unikat, edition artelier 1985-1998, steirischer herbst 98, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz

          »Qu’est-ce que l’abstraction géometrique«, Musée Matisse Musée Départemental, Palais Fénelon,Le cateau-Cambrésis

          AUF DER SPUR, Kunst der 90er Jahre im Spiegel von Schweitzer Sammlungen, Kunsthalle Zürich

          ‘Cluster Bomb’, Morrison Judd, London

          Editionen und Projekte 1998, Galerie & Edition Atelier, Graz

          Art Special: Hansa / Brennpunkte Menschenrechte

1999                                "Talk. Show. Text und Sprache in der Gegenwartskunst", von der Heydt-Museum Wuppertal und Haus der Kunst. München

          ‘Where are You?’, Center for Curatorial Studies, Annandale-on-Hudson, New York

          ‘ZOOM’, Ansichten zur Deutschen Gegenwartskunst, Sammlung Landesbank Baden-Württemberg

          ŒDAS XX. JAHRHUNDERT EIN JAHRHUNDERT KUNST IN DEUTSCHLAND / DIE

          LESBARKEIT  DER KUNST¹, Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin

          "DER SIEBTE HIMMEL", Christuskirche Köln, Lesben- und Schwulen-Verband in Deutschland LSVD

2000                                 Primavera, Galerie Antonio Ferrara, Reggio Emilia Italia

          "SKULPTUR ALS MÖBEL, MÖBEL ALS SKULPTUR", Neue Galerie Graz im Kloster Frohnleiten

          "VON ALBERS BIS PAIK", Konstruktive Werke aus der Sammlung

          DaimlerChrysler, Haus für konstruktive und konkrete Kunst, Zürich

          "GUT AUFGELEGT", Aktuelle Tendenzen vervielfältigter Kunst,

          Griffelkunstvereinigung, Kunsthaus Hamburg

          "LE JEU DES 7 FAMILLES", Mamco (Musée d¹Art Moderne et contemporain), Genf

          "AUF ZU DEN STERNEN", Brandenburgische Kunstverein Potsdam e.V., Waschhaus und Fabrik 2001

          ’hidden tex, Anthony Reynolds Gallery London

          Echo Pool, Fünf jüdische Friedhöfe fünf künstlerische Einlassungen / Stiftung DKM, Duisburg

          DIN ART 4 ­ 560 Künstler und 1 Formular, Museum für Kommunikation Frankfurt a.M.

          ZEIT/RÄUME, 2. Triennale zeitgenössischer Kunst Oberschwaben, Braith-Mali-Museum Biberach

          "it doesn't work", Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz

2002                                  'Kunst auf Zeit, Freistempel', "Ausstellung im Kabinett" Stuttgart

          'Collector' Choice' Internationale Kunst seit 1950, Sammlung Ploil; Neue Galerie Graz

          Sammlung Ploil, Neue Galerie Graz

          „Iconoclash. Beyond the image wars in science, Religion and art” ZKM Karlsruhe

          “Kunst nach Kunst “, Neues Museum Weserburg, Bremen

          „Reproduction“, Galerie Bernhard Knaus, Mannheim

2003                                „M_ars. Kunst und Krieg“ , Neue Galerie, Graz

         "100 Artists see God“ , ICI New York ( kur.  von John Baldessari und Meg Cranston)

                    „Herbarium der Blicke“, Deutscher Künstlerbund, Kunst – und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

                    „Lust als Passion“, Neue Galerie, Graz

                    „Ex Oriente/ Isaak und der Weisse Elefant“, Aachen ( Rathaus, Domschatzkammer, Dom)

         

 

 

STIPENDIEN UND FÖRDERUNGEN (AUSWAHL)

 

1988                Kunstfonds e.V. Bonn

1991                Karl Schmidt-Rottluff Stipendium

1992                Katalog Kölnischer Kunstverein durch die Alfried Krupp von Bohlen

                         und Halbach Stiftung

1992                Ausstellung Kölnischer Kunstverein durch die Stiftung Kunst und Kultur

                         des Landes NRW

1995                Katalog Kommentar /Grundrechte durch die Stiftung Kunst und Kultur

                         des Landes NRW, Realisierung KOMMENTAR / GRUNDRECHTE im Kunstverein München durch den Kunstfonds e.V.Bonn

2003                IBM Kunstpreis für Neue Medien

 

 

 

LEHRAUFTRÄGE (AUSWAHL)

 

1995/96            Projektausstellung im Ausstellungsraum der Universität Lüneburg

                           (zusammen mit Peter Zimmermann)

1996                 Zwei Projektwochen an der Merzakademie Stuttgart, Private Fachhochschule für Gestaltung

1997                 Eine Projektwoche an der Merzakademie Stuttgart, Private Fachhochschule für Gestaltung

1997/98            Wintersemester, Gastdozent an der Merzakademie Stuttgart, Private

                          Fachhochschule für Gestaltung

 

 

KURATORISCHE TÄTIGKEIT (AUSWAHL)

 

1993                »APERTO ‘93«, Biennale di Venezia, [Co-Kurator]

                         »KONTEXTUAL«, Neue Galerie Graz, [Ausstellungsarchitektur und Einrichtung]

2002                „ReProduction“, Galerie Bernhard Knaus, Mannheim

 

 

 

ÖFFENTLICHE SAMMLUNGEN (AUSWAHL)

 

Staatsgalerie Stuttgart

Galerie der Stadt Stuttgart

Sprengel Museum Hannover

Grafische Sammlung Albertina Wien

Boymans-van Beuningen Rotterdam

Neue Galerie Graz

Carnegie Museum of Art Pittsburg

Kunsthaus Zürich

 

 

 

ÖFFENTLICHE PROJEKTE (AUSWAHL)

 

1994/1998      Geben und Nehmen /, SüdWest LB,

1995                 Angebot und Nachfrage / Projekt für die Neue Messe Leipzig

1996                 Wunsch und Wille, [ Entweder/Oder ] /, Sophie Gips Höfe Berlin

1997                 "Fragen", Landesbaudirektion, Graz ŒGG. Art. 20 Abs.1, GG. Art  28 Abs.1 (Satz 1), GG. Art  72 Abs.2 IM GRUNDGESETZ

                          FÜR DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, EIN KOMMENTAR

1998                 Landesversicherungsanstalt Westfalen Münster

                          Satz und Satzfelder, Landesgirokasse Stuttgart / Königstrasse   

                          TEXT / EINGANG, Kölner Stadtsparkasse / Rechenzentrum

                          ŒGG. ART. 5.  [MEINUNGS- UND PRESSEFREIHEIT; FREIHEIT DER KUNST UND DER WISSENSCHAFT], EIN KOMMENTAR¹,

1999                 Kunstkonzept ARD-Hauptstadtstudio, Berlin

                          Klinik-Pavillon Christophsbad, Göppingen

1999                 Kunst für das Universitätsklinikum Charité Campus Mitte, Berlin  /

2000                 Rolf Walz und Thomas Locher

2001/2002       OLG Hamm ' GG ART. 1­19 / Art. 3. [Gleichheit vor dem Gesetz]'

                          Rolf Walz und Thomas Locher

 

 

 

MONOGRAPHISCHE PUBLIKATIONEN (AUSWAHL)

 

Das Eine - das Selbe - das Gleiche, hrsg. von Tanja Grunert, Matthias Buck und Christian Nagel, Verlag Christoph Dürr, München 1987

Thomas Locher, hrsg. von Tanja Grunert, Interim Art und Karsten Schubert Ltd.,1987

(Text von Dan Cameron), Köln und London 1987

Marking and Labeling, Hrsg. von Jay Gorney Modern Art und Tanja Grunert, New York und Köln 1991 ( Faltblatt)

Doppelzimmer, hrsg. von Tanja Grunert und MichaelJanssen, Galerie Metropol und Anne de Villepoix; Köln, Wien und Paris 1992

Thomas Locher, Galeria Antoni Estrany, Barcelona 1992 (Faltblatt)

Thomas Locher, Stichting De Appel, Amsterdam 1992

Wer sagt was und warum - vier imaginäre Räume, Text von Peter Weibel, Kölnischer Kunstverein 1992

Wörter Sätze Zahlen Dinge - Tableaus, Fotografien, Bilder

Texte von Bernhard Bürgi und Boris Groys, Kunsthalle Zürich 1993

Thomas Locher Hand Weigand, Salzburger Kunstverein 1993

Thomas Locher, Karl Schmidt-Rottluff Stipendium, Berlin 1993

Präambel und Grundrechte im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - [Diskurs2] -Ein Kommentar, Text v. Christoph Menke,

Kunstverein München 1995

‘Word and object’, Nationalgalerie Zacheta, Warschau 1995

Grund und Abgrund, Galerie Haas & Fuchs, Berlin 1997

Öffentlich/Privat¹, Thomas Locher und Peter Zimmermann, Kunstraum der

Uni Lüneburg, 1998

Oliver Ressler in Springerin, Band V, Heft 1, 1999

Andrea Domesle in „Die Lesbarkeit der Kunst“, Das XX. Jahrhundert,

Kunstbibliothek Berlin, 1999

Thomas Wulffen in: ARD Hauptstadtstudio Berlin, 1999

Ilka Becker, ’Selbstkorrekture“, in: ’Im Bau, Kunst im Erweiterungsbau der LVA in Münster, 2000

Anne Erfle, "Der Unsinn der Sprache", in: Süddeutsche Zeitung Nr.161, 15./16.Juli 2000

Jan Avgikos in Artforum International, November 2000

Christoph Menke, "Eine Politik der Schrift", in: Spiegelungen der Gleichheit, Akademie Verlag, Berlin 2000

Thomas Wulffen, ’Die zehn Künstle in: Netter ArtCollection, Vol.10/10

Ergänzungsband, 2001, Georg Thieme Verlag, Stuttgart

Claudia Seidel, Interview in: Netter ArtCollection, Vol.10/10

Ergänzungsband, 2001, Georg Thieme Verlag, Stuttgart

Thomas Wulffen, Das Konzept ist Kunst, in FAZ, Berliner Seiten, 22.5.2001, Nr.118

Formate der Lüge, Berlin biennale 2001

 

 

 

KATALOGE (AUSWAHL)

 

1992                   Thomas Locher, Kölnischer Kunstverein

1993                   Thomas Locher, Kunsthalle Zürich

2003                   Thomas Locher, Galerie der Stadt Stuttgart, Kunstsammlung Gera

 

 

 

BIBLIOGRAPHIE (AUSWAHL)

 

Hang zum Pathos, Katalog zur Ausstellung, Köln 1986

Photo Cliché, Victoria Miro Galerie London und Orchard Galerie, Londonderry, 1986

Kunst mit Photographie, Ralph Wernicke, Stuttgart 1986

Denkpause, Karsten Schubert, London und Interim Art, London 1987

W Orte, Galerie der Künstler, München 1988

19&&, Centre National d’Art Contemporain de Grenoble, Grenoble 1988

Thomas Grünfeld, Thomas Locher, Rolf Walz, Galerie Fucares, Madrid 1988

Prospect, Frankfurt 1989

Art from Cologne, Tate Gallery, Liverpool 1989

In other Words, Museum Ostwall, Dortmund 1989

Ludwig Wittgenstein. The Play of the Unsayable, Wien / Brüssel 1989

Color and/or Monochrome Museum of Modern Art, Tokyo 1989

Artistes de Colonia, Centre d’Art Santa Monica, Barcelona 1989

Karsten Schubert, London 1990

Biennale Aperto, Venedig 1990

Anni Novanta 90, Bologna Museum, Cattolica 1991

36e Salon de Montrouge, Montrouge 1991

Qui, Quoi, Où?, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris, 1992

Dirty Data, Sammlung Schürmann, Ludwig Forum, Aachen 1992

Art meets Ads, Kunsthalle Düsseldorf 1992

Die Beredsamkeit des Leibes, Salzburg & Wien, 1992,

Das offene Bild - Aspekte der Moderne in Europa nach1945,

Westfälisches Landesmuseum Münster, 1992.

Humpty Dumpty’s Kaleidoscope - A New Generation of German Artists,

Museum of Contemporary Art, Sidney, 1992

Deutsche Kunst mit Photographie - Die 90er Jahre, Frankfurt 1993

Real, Nordic Arts Center, Helsinki, Stadtgalerie und Jakob Henle Haus, Lünen 1993

Kunst um Kunst, Kunsthalle Bielefeld, 1993

Fußball, Galerie Artlantis, Stuttgart 1993

Der 8.Tag, Ars Electronica Linz 1993

Thomas Locher - Hans Weigand, Salzburger Kunstverein 1993

Die Sprache der Kunst, Kunsthalle Wien 1993

Das offene Bild, Westfälisches Landesmuseum, Münster 1993

Kontext Kunst, Hrsg. Peter Weibel, Köln 1993

Project Unité, Firminy 1993

Translucent Writings, Neuberger Museum of Art, New York 1994

Le costanti nell’arte, Lia Rumma, Neapel 1994

Cross and Square Grids, The Museum of Modern Art, Saitama, Japan 1994

temporary translation(s) - Sammlung Schürmann, Deichtorhallen Hamburg 1994

Der Herzog auf dem Kirschkern und die Prinzessin auf der Erbse, Gegenwartskunst - Kunstkammer - Märchen, Wechmar 1995

Jahrbuch ‘95, Institut für Moderne Kunst, Nürnberg

Carnegie International 1995, The Carnegie Museum of Art, Pittsburgh

Legende I, Museet for Samtidskunst, Roskilde

on beauty, Regina Galerie, Moskau

Projekte, Kunst in der Neuen Messe Leipzig, 1996

private view, Bowes Museum and Henry Moore Institute, 1996

small truths, John Hansard Gallery University of Southampton, 1996

TRAVAUX PUBLICS/PUBLICS WORKS, Peninsula and van Abbe Museum, Eindhoven,1996

KÖLN ZUR ZEIT, Stadtgalerie Kiel, 1996

Games Fights Collaborations / Das Spiel von Grenze und Überschreitung, Kunstraum der Universität Lüneburg

Magie der Zahl in der Kunst des 20.Jahrhunderts, Staatsgalerie Stuttgart, Verlag Gerd Hatje, Stuttgart

realisation, Kunst in der Neuen Messe Leipzig, Oktagon Verlag Köln, 1997

Deutschlandbilder, Kunst aus einem geteilten Land, DuMont, Köln 1997

German Art from Beckmann to Richter, Images from a Divided Country, DuMont Buchverlag Cologne 1997

KUNST...ARBEIT, Cantz Verlag, Stuttgart

1998, Georg Kargl, Wien

Einblicke, Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main 1998

kunst ohne unikat, edition artelier 1985-1998 Graz, Verlag der Buchhandlung Walter König, Köln

TALK:SHOW, Die Kunst der Kommunikation, 1999, von der Heydt-Museum Wuppertal und Haus der Kunst München

‘ART AT THE TURN OF THE MILLENIUM’, taschen Verlag Köln, 1999

‘ZOOM’, Ansichten zur Deutschen Gegenwartskunst, Sammlung LB BaWü

 

 

 

PUBLIZIERTE TEXTE (AUSWAHL)

 

»Sprache«..., in Katalog Prospect 89, Frankfurter Schirn und Kunsthalle Frankfurt

»Fragen an den Architekten«, zum Werk von Antoine Laroche, Walter König, Köln

»DA: UND: NICHT DA.«, im Faltblatt ‘Markierung und Etikettierung’, Jay Gorney Modern Art und Tanja Grunert, 1991,

  (dt. und engl.), und in Camera Austria (Nr.38)

»Ontologische Modelle«, im Katalog Stichting de Appel, Amsterdam, 1992, (holl., engl. und dt.)

»Totale Kunst. Totale Installation«, in Texte zur Kunst, (Nr.6), 1992

»Peter Weibel bei Tanja Grunert und Michael Janssen«, in Texte zur Kunst, (Nr.7), 1992

»Architecture est la réalisation de proportions et distances«, Katalog Project Unité[Nr.3], 1993, (franz. und engl.)

»The Real / The Work«, Katalog Aperto ‘93, Biennale di Venezia

»Signifikant«, in Katalog ars electronica 95 (zu Netzprojekte Markus Huemer)

»Warum das Grundgesetz kommentieren?« in: Katalog ‘Deutschlandbilder’, Dumont 1997

...das ist es, oder auch nicht. « in Broschüre Rolf Walz Skepsis, Vorsicht und Humor, 1998

’Gespräch mit XŒ, in Be Magazin Berlin, September 2000

Oliver Ressler in springerin, Band V, Heft 1, 1999

Andrea Domesle in ŒDie Lesbarkeit der Kunst¹, Das XX.Jahrhundert, Kunstbibliothek Berlin, 1999

Thomas Wulffen in: ARD Hauptstadtstudio Berlin, 1999

Ilka Becker, ’SelbstkorrekturenŒ, in: ’Im BauŒ, Kunst im Erweiterungsbau der LVA in Münster, 2000

Anne Erfle, "Der Unsinn der Sprache", in: Süddeutsche Zeitung Nr.161, 15./16.Juli 2000

Jan Avgikos in Artforum International, November 2000

Christoph Menke, "Eine Politik der Schrift", in: Spiegelungen der Gleichheit, Akademie Verlag, Berlin 2000

Thomas Wulffen, ’Die zehn KünstlerŒ in: Netter ArtCollection, Vol.10/10 Ergänzungsband, 2001, Georg Thieme Verlag, Stuttgart

Claudia Seidel, Interview in: Netter ArtCollection, Vol.10/10 Ergänzungsband, 2001, Georg Thieme Verlag, Stuttgart

Thomas Wulffen, Das Konzept ist Kunst, in FAZ, Berliner Seiten, 22.5.2001, Nr.118

Formate der Lüge, berlin biennale 2001

 

 

 

KRITIKEN (AUSWAHL)

 

Thomas Lochers Modelle bei Grunert, in: Kölner Kulturberichte, Kölner Stadt-Anzeiger, Nr.104, 5.5.1987

Novitäten und Reprisen: Kölns Premierentage, in: Die Welt, Weltkunsttage, 2.5.1987

Stuart Morgan: »The World in Pieces«, in: Artscribe International, Sept./Oct. 1987

Klaus Ottmann: »Thomas Locher, Thomas Grünfeld - Jay Gorney Modern Art, in: Flash-Art, No. 140, May/June 1988,

Cornelia Lauf: »On Taste, Academics and Language«, Interview mit Thomas Locher und Thomas Grünfeld. (Copyright) Magazine, Juni 1988

Michael Archer: »Hans Haacke, Kate Smith, Thomas Locher«, in: ART, Feb. 1988

Karlheinz Schmid: »Die Marktlücke«, in: Artis, Okt.1988

Hüpfende Linse: Künstler-Fotografien in Köln, in: FAZ, 26.11.1988

José Manuel Costa: »Grünfeld, Locher, Walz«, in: ABC de las Artes, Dez. 1988

J. Ramón Danvila: »Locher, Grünfeld, Walz: siempre el objeto«, in: El Punto 13-19, Enero 1989

G. Collado: »Paradigma extrapictórico«, in: Guía del Ocio, Enero 1989

Prinzip Ordnung, in: Stuttgarter Zeitung, 19.1.1989

Richard Cork: »Sent from Cologne«, in: The Listener, July1989

Ruth Händler: »Frankfurt: Prospect 89, Weißes Leinen für Simson«,in: ART 3/1989

Merlin Carpenter: »Art from Köln«, in: Artscribe International, 9/10 1989

Norbert Messler: Review, in: Noema, März 1990

Isabelle Graw: Review, in: Flash-Art International, March/April 1990

Angelo Trimarco: »I segni del vuoto«, in: Il Mattino, 13.3.1990

Helmut Draxler: »Wittgenstein. Wiener Secession«, in: Artforum, March 1990

Gregorio Magnani: »Ordering Procedures. Photography in Recent German Art«, in: Arts Magazine, March 1990

Isabelle Graw: »Thomas Locher. Galerie Tanja Grunert«, in: Flash-Art, Nr.151, March/April 1990

Gabriele Rivet: »Color and/or Monochrome. A Perspective on Contemporary Art«, in: Kunstforum International, Nr. 106

Noemi Smolik: »Thomas Locher. Galerie Tanja Grunert«, in: Artforum, April 1990

Gabriele Rivet/Sakae Kimoto: »Art Cologne 1989«, in: Holbein Art Forum, 22/ 1990

Merlin Carpenter: »Thomas Locher, Galerie Tanja Grunert«, in: Artscribe, May 1990

Isabelle Graw: »Thomas Locher - Learn for Live«, in: Flash-Art, Summer 1990

Kristian Sotriffer: »Rational - irrationale Sprachlosigkeit«, in: Die Presse, 18.12.1990

Susanne Rohringer: »Sprachirritation - Thomas Locher in der Galerie Metropol«, in: Falter Nr. 49/90

Gerd Schöllhammer: »Aus Schleiermachers Grundwortschatz«, in: Der Standard, 11.12.1990

Justin Hoffmann: »Im Niemandsland von Kunst und Philosophie«, in: Artis, Dez. 90/Jan. 91

J. Fischer: »Galerie Metropol: Thomas Lochers Reflexionen«, in: Kurier, 3.1.1991

Jan Tabor: »Ich denke an dich. Du...«, in: Unabhängige Tageszeitung AZ, Ausgabe für Wien, 11.1.1991

Justin Hoffmann: »Seinsentzug. Die Dinge, die Zeichen, die Waren«, in: Kunstforum International Bd. 111, 1991

Markus Brüderlein: »Thomas Locher - Galerie Metropol«, in: Artforum, April 1991

Ralph Herrmanns: »God Konst«, in: Dagens Industri, Stockholm, Juni1991

Joshua Decter: »New York in Review...Thomas Locher«, in: Arts Magazine, Sept. 1991

David Bonetti: in: San Francisco Examiner, 17.9.1991

Eric de Bruyn: »The Writing on the Table«, in: Artscribe, Sept. 1991

Pascaline Cuvelier: »Glose de Styles«, in: Liberation, Cultur Guide, 9/1991

Joe Scanlan: »The Writing on the Table«, in: Artscribe, Sept. 1991

Kanal, Arts Contemporain Europe, No. zero, Okt. 1991

Ami Barak: »Thomas Locher - Galerie Anne de Villepoix«, in: Art Press, No. 163, Nov. 1991

Jérôme Sans: »Thomas Locher«, in: Forum International, Vol. II, 1991

Frank Perrin/Thomas Locher: »Thomas Locher - Les équilibres contemporains«, in: Kanal Europe No.1, Paris, Nov./Dez. 1991,

Eva Karcher: »Kunst der 90er«, in: Forbes Wirtschaftsmagazin, 1/1992

Luk Lambrecht: »Thomas Locher: De perfecte valstrik«, in: Metropolis M, Nr. 2, April 1992

Sabine Kusch: »Die Produktion der Anzeige passiert im Kopf«, in: Horizont, September 1992

Un neoconceptualisme >contaminat<, in: Diari deBarcelona, Juni 1992

Thomas Locher o la inprecisió del llenguatge, in: AVUI, 1. Juli 1992

Thomas Locher / Antoni Estrany, in: El Observador, 6.Juli 1992

Josep Miquel Garcia: »Thomas Locher, de la ironía al concierto«, in: La Guia del Ocio, 17.9.1992

Kannste denn nicht malen? in: Nachrichtenblatt des Kölnischen Kunstvereins, 2 / 1992

Jochen Becker: »Avantgarde und Kampagne«, in: Kunstforum Intern., Bd 120, 1992

Jutta Martens: »Paris: Qui, quoi, où?...«, in: Kunstbulletin Dezember 1992

Simon Maurer: »Ein Gitter für die Phantasie«, in: Zürcher TagesAnzeiger, 8.2. 1993

Yvonne Volkart: »Zürich: Thomas Locher in der Kunsthalle«, in: Kunstbulletin Januar/Februar 1993

Hans-Michael Herzog: »Wie Kunst heute noch formulierbar ist...«, in: Westfalen-Blatt Nr. 59, 11.3.1993

Urs Steiner: »Zentralorgane der Avantgarde«, in: CASH, Zürich 12.2.1993

Achim Lettmann: »Reizvolle Reduktion«, in: Westf. Anzeiger Hamm, 12.3.1993

Manfred Strecker: »Kreuz mit Wurst«, in: Neue Westfälische, 19.3. 1993

Claudia Jolles: »Firminy: Project Unité«, in: Kunstbulletin 7/8 1993

Heidi Wiese: »Suche nach Standpunkten«, in: Westfalen-Blatt, 20./21.3. 1993

Klaus Zimmer: »Von dem Unbehagen über eine Malerei«, in: Cellesche Zeitung, 30.3. 1993

Die künstlichen Sieben, in: Ultimo 3.-16.4. 1993

Hans Langwallner: »Denk-Stürze mit Bild-Halden«, in: Kronenzeitung Salzburg, 13.6.1993

Die bildende Kunst mischt sich in die Sprachlehre ein, in: Salzburger Nachrichten, 29.Juni 1993

James Roberts: »Down with the people«, in: Frieze, Sept./Oct. 1993

Sibylle Fritsch: »Das Wasser vom Fisch«, in: Profil Nr. 40, 4.10.1993

Doris Krumpl: »Trigon - die Kunst zum Papier: Es ist eIn weites ästhetisches Feld«, in: Standard 4.10.1993

Kontext-Kunst-The Art of the 90’s, in: Jahresprogramm der Neuen Galerie Graz 1993

Johanna Hofleitner: »Kontext-Kunst«, in: Flash-Art, Jan./ Feb. 1994

Andreas Denk: »Ein Medium setzt sich durch«, in: General-Anzeiger Bonn, 26./27.2.94

Martin Beck: »Die Freiheit der Frage«, in: Texte zur Kunst, Nr.15 / 1994

Jürgen Hohmeyer: »Aufatmen beim Verhör«, in: Der Spiegel, Hamburg, 16.1.1995

Sarah McFadden: »Report from Cologne«, in: Art in America, Febr.1995

Dialog mit der Welt der Wunder, in: art, 3/95

Peter M. Bode: »Statt der Bilder nur noch Text«, in: Abend-Zeitung, München, 13.7.1995

Sabine Adler: »Im Kunstverein: Thomas Locher inszeniert das Grundgesetz« in: tz, München 13.7.1995

Joachim Goetz: »Die Lust am Spiel mit dem Medium "Sprache"« in: Trostberger Tagblatt, 17.8.1995

Rainer Metzger: »Verfassungspatriot auf grundsatzreichem Grund«, in: Der Standard, 26.07.1995

Annelie Lüttgens: »Ein Künstler, der Grammatik kann«, in: Der Tagesspiegel, 24.07.1995, S. 20

Justin Hoffmann: »Die Verfassung als Kunstwerk«, in: Süddeutsche Zeitung, 23.8.1995

Justin Hoffmann: »Präambel und Grundrechte im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland«, in: Springer, November 1995

Markus Huemer: »Dass die Basis der Grundrechte auf Gewalt aufbaut, ist ein Skandal.» Ein Gespräch mit Thomas Locher«

in Kunst-Bulletin, Nr.12, Dezember 1995

Wolf-Günther Thiel: »System-Syrfing Cologne« in: Flash Art International Feb. 1996

»Anatom der Sätze« in: Kölner Stadt-Anzeiger, Nr.286, 9./10.!2.1995

Ariane Grabher: »Wort und Zahl, Licht und Farbe«, in: Vorarlberger Nachrichten, 19.12.95

Hans-Christian Dany: »Thomas Locher und Peter Zimmermann: Öffentlich/privat« in: Springer, Band II Heft 3

K. Hegewisch: »Musterkollektion des Zeitgeistes: Kunst in der Leipziger Messe« in: Frankfurter Allgemeine Magazin, Heft 904, 27.6.1997

Oliver Ressler in springerin, Band V, Heft 1